RoboLeague Liechtenstein: Robotik-Wettbewerb begeistert Schulklassen

RoboLeague Liechtenstein: Robotik-Wettbewerb begeistert Schulklassen
Volle Konzentration bei den Teilnehmenden. Die «RoboLeague Liechtenstein» hat über 64 Jugendliche aus Liechtenstein und der Schweiz zum Tüfteln, Bauen und Kreativ-sein motiviert.

Schaan (FL) Das Team der Realschule Balzers ist der diesjährige Champion der «RoboLeague Liechtenstein». An dem von der Ivoclar Gruppe organisierten, landesweiten Robotik-Wettbewerb stachen die Balzner Teilnehmenden mit ihrem selbst gebauten und programmierten LEGO®-Technic-Roboter 13 Teams aus Liechtenstein und der Schweiz aus.

Bei Jugendlichen die Freude an Technik und Wissenschaft wecken und sie für die digitale Zukunft begeistern: Mit der eigens geschaffenen «RoboLeague Liechtenstein» verfolgt die Ivoclar Gruppe genau dieses Ziel. Nachdem der Wettbewerb seinen Auftakt letztes Jahr online feiern musste, konnte die zweite Ausgabe des Events am 11. Juni 2022 live am Hauptsitz der Ivoclar Gruppe in Schaan stattfinden.

Ring frei für die Roboter!
Getreu dem Motto «der Stärkste gewinnt» stellten insgesamt 64 Schülerinnen und Schüler aus Liechtenstein und der Schweiz ihre ausgefeilten, eigenständig agierenden Roboter einem spannenden Sumo-Turnier. 14 Teams schafften es aus den Vorrunden ins Finale und wetteiferten um den grossen Pokal – angefeuert von den zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauern. Klar behaupten konnte sich das Team der Realschule Balzers.

Spannende Herausforderung
Die Ivoclar Gruppe stellte ein siebenköpfiges Organisationskomitee, die Event-Location, die Infrastruktur sowie die Spielregeln zur Verfügung. Ergänzend dazu organisierte das Team im Vorfeld für alle Lehrpersonen ein kostenloses Training von «LEGO Education» zum Thema Programmierung und dem Bau eines autonom agierenden Roboters.

Grossartiger Erfolg
«Dass wir die RoboLeague dieses Jahr live bei uns am Hauptsitz austragen konnten, freut uns sehr. Das Engagement und die Motivation der Teilnehmenden sowie die Stimmung beim Event war sensationell», freut sich Stefan Wachter, Berufsbildner und Mitglied des Organisationsteams der Ivoclar Gruppe. Auch Aleksandar Toth, Leiter der Berufsbildung des Dentalunternehmens in Schaan, zeigt sich sichtlich zufrieden: «Mit der Roboleague Liechtenstein ist es der Ivoclar Gruppe gelungen, eine Plattform zu schaffen, die die Jugendlichen spielerisch motiviert, ihre Begeisterung für Technik und Wissenschaft kreativ auszuleben. Der Vergleich mit anderen spornt die Teilnehmenden enorm an und macht den Wettbewerb hochinteressant. Die Freude über die erzielten Erfolge ist gross – und das zurecht.»

Ausblick: RoboLeague 2023
Man darf gespannt sein, welcher kniffligen Aufgabe sich die Jugendlichen mit ihren Robotern im kommenden Jahr stellen werden. «Wir möchten den Schulklassen so viel Abwechslung wie möglich bieten und tauschen uns in den kommenden Wochen zu Wünschen und Optimierungsvorschlägen mit den Lehrpersonen aus», so Aleksandar Toth weiter. Das Wichtigste für alle RoboLeague-Begeisterten und -Interessierten steht aber jetzt schon fest: Es wird auch nächstes Jahr wieder eine «RoboLeague Liechtenstein» geben.

RoboLeague Champions 2022
1.    Platz: Realschule Balzers
2.    Platz: Realschule Eschen
3.    Platz: Oberstufenschule Walenstadt

 

Ivoclar Vivadent AG

  Bendererstr. 2, 9494 Schaan
  Liechtenstein
  +423 235 3535
  info@ivoclarvivadent.com
  http://www.ivoclarvivadent.com

Logo Ivoclar Vivadent AG

Könnte Sie auch interessieren